Was ist ein Peeling?

Love Rose Cosmetics klärt über die verschiedenen Arten des peelens der Haut auf und löst am Ende des Textes auf um was es sich bei der Beauty Rose handelt. Wer unser einzigartiges Produkt die peelende Maske in 3D Rosenform kennt, wird auch während des Lesens darauf kommen. Da sind wir uns sicher ;-)
Wenn es um schöne Haut geht tut man fast alles. Peelen steht weit oben. Der Kosmetikmarkt bietet verschiedene Peelings an.
Ganz nach dem Motto „Peelen statt Liften

Es gibt mechanische, chemische oder Enzym–Peelings.
Man sollte sich bei der Auswahl für das eichtige Peeling entscheiden, denn es gibt enorme Unterschiede. Es gilt die Entscheidung, ob man mit rosiger Haut oder hochroten Gesicht endet.
Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Peelings:

Mechanische Peelings

(Alle Hautypen)
Sind in der Kosmetikbranche sehr bekannt und oft vertreten, denn sie sind einfach in der Anwendung!
Sie enthalten Körnchen aus Plastik oder natürliche Schleifpartikel. Der Begriff mechanisch kommt daher, dass diese Peelings nur mit Hilfe von Mechanik funktionieren. Dazu zählen die kleinen Schleifpartikel, die beim Einreiben die natürliche Abschuppung und Erneuerung der Haut unterstützen.
Einer der größten Nachteile ist jedoch, dass noch viele dieser Peelings Mikropartikel aus Plastik enthalten, die die Umwelt schädigen. Leider sind sie zu klein, um sie aus dem Abwasser filtern zu können. In einigen Ländern gibt es bereits ein Verbot für winzige Plastikpartikel in Kosmetika. Bei uns in Deutschland leider noch nicht. Deswegen sollte man am besten auf Nummer sichergehen und nur auf natürliche Peeling-Partikel zurückgreifen.
Nach der Anwendung fühlt sich die Haut enorm rein an. Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, um sie zu pflegen, denn Wirkstoffe können nun gut einziehen.

Chemische Peelings:

(nicht für die empfindliche Haut geeignet)
Chemische Peelings nutzen das Verfahren, das durch einen chemischen Reiz (bestimmter Substanzen) ausgelöst werden und die äußere Hautschicht, je nach Konzentration, auch tiefer abtragen.
Zum Vorschein kommt rosige Haut, die allerdings erst mal sehr tageslichtempfindlich ist. Daher sollte man danach unbedingt Sonnenschutz verwenden und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
Jedoch darf man nicht vergessen, dass chemische Peelings nicht ungefährlich sind. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es im Extremfall auch zu Narben oder Verätzungen kommen. Deshalb sollte man sie nur bei Kosmetikerinnen professionell durchführen lassen.
Für die meisten chemischen Gesichtspeeling werden Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA), besser bekannt als Fruchtsäuren, verwendet.
Das kann zum Beispiel Glykolsäure, Zitronensäure, Milchsäure, Apfelsäure oder Weinsäure sein. Daher ist es eher geeignet bei unempfindlicher Haut. Empfindlichere Hauttypen sollten die Reinigung durch chemische Peelings demzufolge vermeiden.

Enzympeelings

(empfindliche Haut)
Beim Enzympeelings handelt es sich um ein Peeling, das nur auf der Hautoberfläche arbeitet. Ein Enzym spaltet Proteine, zum Beispiel Papain und Bromelain, was Wirkstoffe aus der Natur sind. Diese werden dafür auf die Hautoberfläche aufgetragen. Nach einer Einwirkzeit von ca. 15 Minuten spalten/lockern die Enzyme abgestorbene Hautschüppchen. Diese werden im Anschluss abgetragen. Es enthält keine Schleifpartikel oder Säuren, somit wird die Durchblutung der Haut nicht angeregt.

Love Rose Cosmetics hat sich bei bei der Beauty Rose viele Gedanken gemacht ein Produkt zu entwickeln, das ein Mehrwert für Mensch und Natur liefert und dabei ein echtes Erlebnis ist. Die Lösung der Beauty Rose ist ein mechanisches Verfahren des peelens, mit dem großen Vorteil das der Peelingkörper natürliches Cranberry ist und der Natur nicht zur Last fällt. Die Beauty Rose ist in fester Form und durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe auch eine Maske. Ein 2in1 Produkt, das sich durch das regelmäßige anwenden ca. 2-3 mal die Woche komplett auflöst. Das spart Verpackungsmüll und schont die Umwelt!