Rosiges Kampagnen Shooting im Secret Garden

Hallo ihr Lieben, heute kommt der Blog Artikel mal nicht von den Rosenmädels, sondern von Cindy, eine von Euch mitten aus der Community.
Ich war so happy als ich gelesen hatte, dass ich beim Kampagnen Shooting dabei sein darf und nun möchte ich euch daran teilhaben lassen, wie der Tag ablief! Viel Spaß beim Lesen.

Nun war es also soweit der Shootingtag der Tage, auf den wir alle hingearbeitet haben, der Tag der uns So viele graue Haare in der Vorbereitung gekostet hat, die Mädels mussten Zeit haben, allen voran natürlich unsere süße Rosenprinzessin Jeanny, aber auch dass die anderen Mädels Zeit hatten war uns sehr wichtig, zudem mussten wir einen Termin finden wo uns unsere Location zur Verfügung stand, Fotografin , Visagistin, und auch das Mediateam Zeit hatten, was wie ihr euch sicher vorstellen könnt, organisatorisch alles gar nicht so leicht war.

Da ich morgens noch arbeiten musste, begleitete mich mein Freund, 4,5 Stunden Fahrt nahmen wir so gern in Kauf nur um dabei sein zu können. Wir alle wünschten uns, dass der Tag etwas Besonderes wird und das wurde er auch.
Alles begann im Love Rose Cosmetics Hauptquartier, dort wurden all unsere süßen Mädels von der lieben Tamara Hoda, die extra für uns aus der Schweiz anreiste, gestylt aber auch die liebe Maxi Böhm die für uns die wunderschönen Fotos schoss war bereits vor Ort und startklar.
Die Nervosität und Freude aller war förmlich spürbar und lag in Luft, denn nun war der Tag an dem die Love Rose Mädels mit ihrer erstmals öffentlich ernannten Rosenprinzessin Jeanny und uns anderen vier ausgewählten Mädels, der lieben Celine, Alex, Angie und mir zurück an ihren persönlich ausgewählten Secret Garden kehrten – das Europa Rosarium in Sangerhausen.

Nachdem alles so toll lief glaubt ihr gar nicht wie schlimm es war, bei meiner Ankunft vor Ort nahm das Drama seinen Lauf, der Himmel verdunkelte sich und es schüttete in Strömen aber nicht das dies schon genug war, nein es kam auch noch zu einem Gewitter, das es in sich hatte.
Dort versuchten Frederik & wir uns die ganze Situation noch schön zu reden, denn in unserer altbewährten Love Rose Cosmetics Moral dachten wir uns, wir sind hier, wir träumen also schaffen wir es auch, denn nichts hält uns auf.

Das Kamera-Team musste den Auftrag abbrechen, da die ganze Technik nass wurde und niemand sich erkälten wollte, was ja auch verständlich ist, dennoch stand ich zwischen allen und dachte „oh nein, hoffentlich fällt das hier heute nicht alles ins Wasser“ natürlich war ich mit dieser Angst nicht allein, denn auch der Rest musste aufgrund von Starkregen & Hagel zwischenzeitlich auf dem Weg zum Secret Garden eine Zwangspause einlegen und zu diesem Zeitpunkt wussten Sie auch noch nichts davon das, dass Kamerateam am abbauen war.

Zwischendurch brachte der liebe Frederik dann auch die Mädels auf den aktuellen Stand der Dinge und wir alle dachten das war es, es schien als seien alle Mädels umsonst angereist, die gesamte Vorbereitung schien umsonst.Als endlich alle am Secret Garden ankamen, flackerte auch die Hoffnung wieder auf, denn alles blühte in den wunderschönsten Farben und auch wenn wir nun kein Kamera Team mehr hatten war unsere liebe Maxi noch dabei, und wir wussten wir werden heute noch zu unserem Shooting kommen, denn das Rosarium war ein Traum und präsentierte sich für uns im majestätischen Design.

Rosen Secret Garden

Da wir auch Snacks dabei hatten konnten wir uns das Warten auf besseres Wetter versüßen. Die liebe Tina, die zugleich die Rosenkönigin von Sangerhausen ist und uns ihr Königreich zur Verfügung stellte, gesellte sich zu uns und erzählte uns ein bisschen von der Geschichte des Rosariums und ihrem Werdegang zum Amt der Königin, was alle sehr interessant fanden.
Sogar Groupies hatten wir dabei, eine liebe ältere Dame gesellte sich ganz aufgeregt zu uns und brachte uns alle durch ihre herzlich und dennoch etwas verwirrte Art zum Lachen, sie bat nach Fotos mit der Rosenkönigin, der Rosenprinzessin und unserer Boys, die Frage „komm ich jetzt ins Fernsehen“ bringt uns immer noch alle sehr zum Lachen und zeigt uns, dass es sich einfach gelohnt hat.

Während wir nun also warteten, dass sich das Wetter änderte entschieden wir uns unsere ganzen Leckereien im Café zu vernaschen, Kaffee, Tee und Kuchen wir hatten dank des lieben Frederiks alles dabei und setzten uns in gemütlicher Runde an eine Tafel und nutzten die Zeit um uns besser kennenzulernen.
Als dann die Sonne erschien atmeten alle auf, wir suchten uns eine Steckdose im Café und richteten noch einmal schnell Frisur und Make-up, und nun konnten wir endlich anfangen.
Nach dem Regen sahen die ganzen Rosen noch schöner aus, und auch die liebe Tina ließ es sich nicht nehmen noch für ein kleines Shooting mit uns und unserer Rosenprinzessin Jeanny zu posieren.

Prinzessinnen

Alle süßen Mädels gaben alles, sie saßen auf nassen Bänken, standen mit den Füssen im Matsch und strahlten um die Wette, wir alle hatten nur ein Ziel wir wollten die zwei Rosenmäuse einfach stolz machen und ich glaube das haben wir auch geschafft.
Wir hatten so viel Spaß, haben unheimlich viel gelacht und die Zeit verflog so schnell, dass wir es gar nicht bemerkten. Nachdem alles im Kasten war und wir alles zusammenpackten, konnten wir es uns nicht nehmen lassen noch etwas Zeit gemeinsam auf dem Parkplatz zu verbringen und den Tag Revue passieren zu lassen, natürlich standesgemäß mit einem Gläschen unseres Rosenblütensektes.
Abschließend können wir uns nur für den wunderschönen Tag -Shooting und allen Beteiligten bedanken, denn es war einfach traumhaft und wir alle sind schon ganz gespannt, wenn wir endlich die Ergebnisse bewundern und veröffentlichen können.

LOTS LOVE AND ROSES

eure Rosenfamilie